Variationen der Liebe II

Mera ur kärlekens språk More about the Language of Love / Variationen der Liebe II

Retrospektive, Schweden 1970, 78 Min., schw. OF, engl. UT

Männliche und weibliche Homosexualität sowie Transvestitismus und Transsexualität sind zentrale Themen in dem halbdokumentarischen Aufklärungsfilm des Psychologenpaars Inge und Sten Hegeler. Durch Aussagen von Wissenschaftler:innen und einem Aktivisten untermauert, schildert der Film vorurteilsfrei den Lebensalltag homosexueller Paare und Bekanntschaften. Spielszenen – in der Bar und Disco, in der gemeinsamen Küche und im gemeinsamen Bett – befreien ihre Sexualität vom Ruch des Außergewöhnlichen und integrieren sie in das weite Spektrum menschlicher Verhaltensformen. Geschlechtskrankheiten und Sex von Menschen mit Behinderung sind weitere Themen, die zwischen Mediziner:innen und Betroffenen zur Sprache kommen. Damit rührte die Fortsetzung von „Variationen der Liebe“ (1969, NFL 2012) an Tabus und brachte sie in den öffentlichen Diskurs. Mit einem Blick hinter die Kulissen der skandinavischen Pornoindustrie erfüllte der Film in zum Teil expliziten Szenen aber auch die voyeuristischen Bedürfnisse des zeitgenössischen Kinopublikums.

Regie Torgny Wickman

Drehbuch Torgny Wickman, Inge Hegeler, Sten Hegeler

Produzent:innen Inge Ivarson

Produktionsfirma

Swedish Filmproduction Investment AB

Festivalkontakt

Swedish Film Institute, Borgvaegen 1-5, 10525 Stockholm, Mail: registrator@sfi.se, Web: www.sfi.se

Cast Maj-Briht Bergström-Walan, Bertil Hansson, Inge Hegeler, Johan Wallin, Sten Hegeler, Bengt Lindqvist, Bengt Berggren, Bruno Kaplan, Tommy Hedlund

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

05.11.2022 22:15 Stadthalle 4 Link Cinestar