Mordene i Kongo

KongoMordene i Kongo / Congo

Spielfilme, Norwegen / Schweden / Dänemark / Deutschland 2018, 128 Min., norw., engl., fr. OF, engl. UT

Sie geben sich den Anschein friedlicher „Easy Rider“, doch tatsächlich sind sie Söldner in fremden Diensten: Als die beiden Norweger Joshua French und Tjostolv Moland 2009 in die Demokratische Republik Kongo fahren, tun sie dies im Auftrag eines exilierten kongolesischen Politikers. Kurz darauf geraten sie in einen Hinterhalt. Ihr Chauffeur wird erschossen; French und Moland kommen wegen Mordes vor Gericht. Als vier Jahre nach dem Todesurteil Moland in der Haft unerwartet stirbt, wird French abermals wegen Mordes angeklagt … Mehrere Jahre lang erregte der „Kongo-Fall“ die norwegische Öffentlichkeit und Politik. Mit Aksel Hennie und Tobias Santelmann hervorragend besetzt, zeichnet der fesselnde Politthriller von Marius Holst („King of Devil’s Island“) die ungeschönten Porträts zweier skrupelloser Entrepreneurs, die als Musterbeispiele eines „hässlichen Norwegers“ gelten dürfen.

Regie Marius Holst

Drehbuch Stephen Uhlander, Nikolaj Frobenius

Produzent Christian Fredrik Martin, Asle Vatn

Produktionsfirma Friland Produksjon AS, Mail: friland@friland.no, Web: www.friland.no

Weltvertrieb TrustNordisk ApS, Mail: info@trustnordisk.com, Web: www.trustnordisk.com

Verleih RFF Real Fiction Filmverleih, Mail: info@realfictionfilme.de, Web: www.realfictionfilme.de

Rollen Aksel Hennie (Joshua French), Tobias Santelmann (Tjostolv Moland), Ine Jansen (Ane Strøm Olsen), Anthony Oseyemi (General Kazumba), Tone Danielsen (Kari Hilde), Dennis Storhøi (Morten Furuholmen)

Trailer

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.