Zu weit weg

Zu weit wegZu weit weg / Too Far Away

Filmforum, Deutschland 2019, 89 Min., dt. OF, engl. UT, mit Audiodeskription in der Vorführung am 31.10., empfohlen ab 9 Jahren

Der fußballbegeisterte Ben muss mit seiner Familie in die nächstgrößere Stadt umziehen. Ihr Heimatdorf soll einem riesigen Braunkohletagebau weichen – von dem Zuhause seiner Kindheit muss sich der 12-Jährige für immer verabschieden. In der neuen Schule ist er erst einmal der Außenseiter. Und auch im neuen Verein laufen die Dinge für den talentierten Stürmer nicht wie erhofft. Zu allem Überfluss gibt es noch einen weiteren Neuankömmling an der Schule: Tariq, Flüchtling aus Syrien, der ihm nicht nur in der Klasse die Show stiehlt, sondern auch noch auf dem Fußballplatz punktet. Ben fühlt sich ins Abseits gedrängt, doch er und sein Konkurrent haben mehr gemeinsam als ihnen lieb ist. Beide haben ihre Heimat verloren und müssen sich in einem neuen Umfeld zurechtfinden. Eine sensible und abenteuerliche Erzählung auf Augenhöhe der jungen Protagonisten.

Regie Sarah Winkenstette

Drehbuch Susanne Finken

Produzent Jonas Weydemann, Jakob D. Weydemann, Milena Klemke, Yvonne Wellie

Produktionsfirma Weydemann Bros. GmbH, Mail: info@weydemannbros.com, Web: www.weydemannbros.com

Weltvertrieb Studio Hamburg Enterprises GmbH, Web: www.studio-hamburg-enterprises.de

Verleih Farbfilm Verleih GmbH, Mail: info@farbfilm-verleih.de, Web: www.farbfilm-verleih.de

Rollen Yoran Leicher (Ben), Sobhi Awad (Tariq), Anna König (Nane), Andreas Nickl (Sven), Julia Hirt (Isa), Mohamed Achour (Trainer Rainer)

Webseite www.weydemannbros.com/filme/zu-weit-weg

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.