Es war einmal Indianerland

Es war einmal IndianerlandEs war einmal Indianerland / Once Upon a Time in Indian Country

Filmforum, Deutschland 2017, 97 Min., dt. OF, engl. UT, 12

Stell dir vor, du bist 17 und lebst in den Hochhäusern am Hamburger Stadtrand. Die Luft flimmert: Sommer. Dann die Nacht, als Jackie dir den Kopf verdreht. Im Freibad, fuchsrotes Haar. Stell dir vor, wie dir die Funken aus den Fingern sprühen vor Glück. Und Peng. Dir fliegt die Welt aus den Angeln: Zöllner erwürgt seine Frau. Edda, die 21-jährige aus der Videothek, stellt dir nach. Du steigst mit Kondor in den Ring. Immer wieder meinst du, diesen Indianer zu sehen. Und zum Showdown zieht ein geradezu biblisches Gewitter auf. Fühlt es sich so an – das Abendteuer, jung zu sein? Das Langfilmdebüt von Ilker Çatak entstand nach dem gleichnamigen, preisgekrönten Roman von Nils Mohl. Ein wunderbar wilder Genre-Mix aus Boxerfilm, urbanem Western, Roadmovie und Musikvideo.

Regie Ilker Çatak

Drehbuch Nils Mohl, Max Reinhold

Produzent Michael Eckelt

Rollen Leonard Scheicher (Mauser), Emilia Schüle (Jackie), Johanna Polley (Edda), Clemens Schick (Zöllner), Joel Basman (Kondor), Bjarne Mädel (Taxifahrer/ Tankwart)

Trailer

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.