Kvėpavimas i marmura

Breathing into MarbleKvėpavimas i marmura / Breathing into Marble

Spielfilme, Litauen / Lettland / Kroatien 2018, 97 Min., lit. OF, engl. UT

Mit der Ankunft von Ilja ändert sich das Familienleben von Izabelė, Liudas und ihrem an Epilepsie leidenden Sohn Gailius schleichend, aber unabwendbar. Das verstoßene Kind mit den großen, leeren Augen - beeindruckend gespielt von Joris Baltrūnas - erschüttert die von außen besehen intakte Mittelklasse-Existenz der Familie und bringt die schwelenden Konflikte zum Vorschein. Alles steuert in dieser Adaption von Laura Sintija Černiauskaitės Bestseller-Roman auf eine Tragödie zu. Gailius bemerkt als Erster, dass mit dem stillen Jungen etwas nicht stimmt. „Er geht jede Nacht raus“, erzählt Gailius seiner Mutter. Und: „Er schaut auf uns wie ein Fuchs.“ Ihr Spielfilmdebüt handele von dem Versuch, Stein zu erwärmen, sagt Regisseurin Giedrė Beinoriūtė. „Breathing into Marble“ ist zu gleichen Teilen komplexe Charakterstudie und Genrekino: ein spannender, beklemmender Psychothriller.

Regie Giedrė Beinoriūtė

Drehbuch Giedrė Beinoriūtė

Produzent Dagnė Vildžiūnaitė

Rollen Airida Gintautaitė (Izabelė), Sigitas Šidlauskas (Liudas), Joris Baltrūnas (Ilja), Kristupas Cicėnas (Gailius)

Trailer

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.