Kinder der Natur – Eine ReiseBörn Natturunnar / Children of Nature

Retrospektive, Island / Norwegen / Deutschland 1991, Norwegen, englische Untertitel

Börn Natturunnar

In schlichten, unprätentiösen Bildern erzählt er vom Schicksal des verwitweten Bauern Thorgeir, der seinen alten Hof verlässt und nach Reykjavik geht, in der engen Wohnung seiner Tochter unwillkommen ist und darum in ein Altersheim muss, wo er auf Stella trifft, seine alte Liebe aus den Fjorden. Erst stiftet sie ihn zur Revolte gegen die diktatorische Heimleitung an, dann fliehen sie gemeinsam in einem gestohlenen Jeep zu den Orten im Westen Islands, wo sie als Kinder der Natur glücklich waren und es noch einmal werden. Mit der Zeichnung seiner bis zur Verschrobenheit eigenwilligen Protagonisten und einer elementaren Landschaft (festgehalten von Ari Kristinsson, dem renommiertesten Kameramann Islands) definierte Fridriksson zugleich die Ingredienzien für ein spezifisch isländisches Kino. Meisterhaft gelang es ihm, der sozialen Thematik des Stoffes auch eine metaphysische Dimension zu verleihen.

Regie Fridrik Thór Fridriksson

Drehbuch Fridrik Thór Fridriksson, Einar Gudmundsson

Rollen Gisli Halldórsson (Geiri), Sigridur Hagalin (Stella), Bruno Ganz (Engel), Baldvin Halldórsson, Björn Karlsson, Bryndís Petra Bragadóttir, Egill Ólafsson, Eiríkur Gudmundsson, Gudbrandur Gíslason, Haflidi Magnússon, Hallmar Sigurdsson, Hallur Hallsson

Webseite Islandic Film Centre

Katalogseite PDF-Download

Vorstellungen

Für diesen Film sind keine Vorstellungen angelegt.